Bunter Spaziergang durch die Jahreszeiten

Bunter Spaziergang durch die Jahreszeiten

Optisch ist „Die kleine Waldfibel“ ein wahres Glanzstück. Bereits der Einband, einem Stück Holz nachempfunden, überzeugt. Und das nicht nur, weil das Buch tatsächlich eher wie ein Brett aussieht, sondern vor allem, weil es sich sogar so anfühlt. Kunstvoll geht es im Innern weiter mit feinen Aquarellen, detaillierten Zeichnungen und auch reichlich Lyrik. Gut möglich, dass Kinder dort nur eine Weile die stimmungsvollen Illustrationen betrachten werden, aber das macht nichts.

mehr lesen
Kilian und der unglaublich-sagenhafte Es-gibt-den-Weihnachtsmann-Beweis

Kilian und der unglaublich-sagenhafte Es-gibt-den-Weihnachtsmann-Beweis

Kilian ist wütend, weil es den „roten alten Pupe-Mann“ nämlich gar nicht gibt – das sagt zumindest Pia und die ist immerhin schon ein Vorschulkind. Darum stürmt er nach dem Kindergarten an der Wohnung vorbei und stampft direkt bis in den dritten Stock zur WehGeh. Denn dort ist es ganz bestimmt kein bisschen adventsschummerig und keiner behandelt ihn wie ein Baby und bastelt etwa Klorollen-Weihnachtsmänner.

mehr lesen
Chaotische Familie sucht erfahrenen Hauswichtel

Chaotische Familie sucht erfahrenen Hauswichtel

In Lottes liebenswerter Familie herrscht das absolute Familienalltags-Chaos. Es ist immer zu wenig Zeit, Türen krachen, Dinge gehen kaputt oder die Vorräte sind aus. Darum ist Lotte ganz dringend auf der Suche nach einem Hauswichtel und hängt am Supermarkt einen Zettel auf. So ein Glück für Herrn Heimlich, denn der Hauswichtel ist auf der Suche nach neuen Aufgaben.

mehr lesen
Tod und Trauer gehören auch ins Bilderbuch

Tod und Trauer gehören auch ins Bilderbuch

Eine Katze erzählt in dem Bilderbuch „Sadakos Kraniche“ von Judith Loske die Geschichte vom bekanntesten Opfer der Atombombenabwürfe auf Hiroshima und Nagasaki: der kleinen Sadako. Es geht um Tod, Trauer, aber auch Hoffnung und die Bilder sind unglaublich berührend. Sadako ist erst zweieinhalb Jahre alt, als sie den Abwurf der Bombe auf Hiroshima zunächst überlebt.

mehr lesen
Die Macht der Worte – Bestsellerautorin Kirsten Boie feierlich geehrt

Die Macht der Worte – Bestsellerautorin Kirsten Boie feierlich geehrt

Ziemlich genau zehn Jahre ist es her, dass ich Kirsten Boie im Rahmen der Preisverleihung zum Gustav-Heinemann-Friedenspreis für Kinder- und Jugendbücher kennengelernt habe. Damals wurde ihr die Auszeichnung für ihr Jugendbuch „Ringel, Rangel, Rosen“ in Essen feierlich verliehen. Natürlich habe ich das Buch im Vorhinein gelesen und es hat mich wirklich bewegt.

mehr lesen
Hinein in die Skandinavische Idylle von Illustratorin und Autorin Outi Kaden

Hinein in die Skandinavische Idylle von Illustratorin und Autorin Outi Kaden

Bereits auf dem Cover von Wichtel Alfreds zweitem Abenteuer „Wichtel Alfred – Wirbel um das Weihnachtsfest“ gibt es für die Kleinen viel zu entdecken: Eine Maus winkt aus ihrem Haus im Baumstamm, der Wald ist weihnachtlich geschmückt und erste Päckchen sind bereits verteilt. Träumen lässt dann die folgende Doppelseite, auf der wir Wichtel Alfreds eingeschneiten großen Hof sehen. Wer möchte dort mitten am See zwischen Trollwald, Birkenwäldchen und Bärenwald nicht wohnen? Dort, wo Elch, Hirsch, Fuchs und Hase friedlich herumspazieren?

mehr lesen
Minella zieht in die Stadt

Minella zieht in die Stadt

In „Waldwichtelin Minella zieht in die Stadt“ nimmt Elli Böttcher uns zunächst mit in den Wald zu Wichtelin Minella und ihren Freunden Brieftaube Merlin, Eichhörnchen Pippa Pinsel und Fuchs Krimbur. Doch dann spürt Minella, dass eine Veränderung in ihrem Leben ansteht und als sie eines Tages die „Wichtel-Wichtigkeiten“ aufschlägt, weiß sie, warum. In ihrem geliebten Immobilienteil verliebt sie sich in eine frei gewordene Wichteltür.

mehr lesen
Ausgefragt: Wichteltürenkünstlerin und Neuautorin Elli Böttcher

Ausgefragt: Wichteltürenkünstlerin und Neuautorin Elli Böttcher

Mit ihrem zauberhaften Vorlesebuch „Waldwichtelin Minella zieht in die Stadt“ hat Wichteltürenkünstlerin Elli Böttcher sich einen Kindheitstraum erfüllt. Wie sie ins Wichtelfieber gekommen ist, warum sie bei der Umsetzung ihres Erstlings keine Kompromisse machen wollte und wie sie das geschafft hat, verrät Elli Böttcher im Interview.

mehr lesen